"Video-Clips"



10.08.2010
Mein Mann kann - Ab in den Ring
Show-Ringkampf von Maria Müller vor Millionenpublikum bei SAT1

Ringen auf der Showbühne, die Weltmeisterschafts-Dritte von 2006 Maria Müller (SV Lok Altenburg stand bei der Spielshow 'Mein Mann kann...' im Scheinwerferlicht. Ein Millionenpublikum bekam in der bei SAT1 ausgestrahlten Sendung einen Eindruck, was gerade Ringerinnen so alles drauf haben. 9 Sekunden sollte der Mann einer der Mitspielerinnen, gegen Maria Müller überstehen.

Der Kampf schien eher ungleich, gegen den 2-Zentner-Mann erschien Maria Müller mit ihren gerademal 70 kg eher schmächtig. Was sollte also passieren ? Naja, in drei Versuchen schaffte es der Vertreter des starken Geschlechts nicht, sich auf den Beinen zu halten, sondern fiel noch vor Ablauf der Zeitvorgabe zu Boden. Fiel ? Nein er krachte förmlich hin, wollte nach dem 2. Versuch schon aufgeben, hinkte aber dann doch zurück auf die Kampffläche, um sich noch einmal von derselbigen abdrängen zu lassen und erneut böse hinzustürzen. Eine Situation, die im Training hundert-, ja tausendmal geübt wird, diesmal ein Spiel, doch das TV-Publikum konnte sich ein Bild machen, dass die Ringerfrauen über Schnelligkeit, Gewandtheit und Kraft verfügen. Das Regelwerk stark vereinfacht, doch der DRB-Kampfrichter Michael Faller, mit internationaler Lizens ausgestattet, hatte ein wachsames Auge auf die Kämpfer. „Klar, für einen Ungeübten ist es schon schwer, doch allein die Körpermaße sollten das Gleichgewicht wieder etwas herstellen“, so dachten viele Zuschauer, doch Maria Müller, die sich gegenwärtig auf die Weltmeisterschaft in Moskau (6.-12.9.) vorbereitet, belehrte alle eines Besseren.

Zudem vernichtete die hübsche blonde Kampfsportlerin viele Vorurteile gegenüber dem Frauenringkampf, denn gerade der DRB kann in seinen Auswahlteams eine ganze Reihe hübscher Damen aufbieten, die mühelos bei Heidi Klum's Model-Casting antreten könnten. Das die Damen allerdings auch ordentlich zupacken können, bewies Maria Müller bei „Mein Mann kann...'. Ihr Gegner 'Bärchen' Rüdiger konnte nicht – nichteinmal 9 Sekunden überstehen. Auch Stefan Raab büßte seinen Leichtsinn schon mit einer derben Niederlage gegen das einstige DRB-Aushängeschild Anita Schätzle und kühlte noch lange seine blauen Flecken. So schafft es auch der Ringkampfsport hin und wieder in die großen Medien, wenn auch mehr auf der Showbühne, als mit sportlichen Live-Übertragungen internationaler Meisterschaften. Doch auch das dürfte hoffentlich einige Eltern aus dem Millionenpublikum der SAT1-Show angeregt haben, sich nach den Trainingszeiten eines nahegelegenen Ringervereins zu erkundigen und ihre Kinder einmal beim Probetraining vorbei zu schicken.

Mein Mann kann - Ab in den Ring


Anfang April des kommenden Jahres finden die Europameisterschaften der Ringer- und auch der Ringerinnen in Dortmund statt. Spätestens dann kommen auch die Sportsendungen nicht um die wohl älteste Sportart der Welt herum und werden zeigen, was die Mattenfüchse wirklich drauf haben. Denn dann steht nicht Rüdiger der Ringerin Maria Müller gegenüber, sondern absolute Weltspitze, die in Europa vorrangig im osteuropäischen Raum vertreten ist.



Geschrieben von: Jörg Richter
Freitag, den 06. August 2010 um 11:30 Uhr



Genial daneben - "Was ist ein Spaltgriff?"

TV-Comedian Wigald Boning gibt als Ringer eine gute Figur ab!
Ringen im TV, dies ist eher die Ausnahme als die Regel. Deshalb ist es umso erfreulicher, dass unsere Sportart in einer Fernsehshow wie "Genial daneben" bei SAT1 zur besten Sendezeit berücksichtigt wurde.


Genial daneben - Was ist ein Spaltgriff?


Was ist ein Spaltgriff?", so lautete die Frage, die von Sportfreund Frank Zinecker aus Jena eingesandt wurde. Moderator Hugo Egon Balder stellte sein Rateteam Hella von Sinnen, Ralf Schmitz, Karl Dall, Wigald Boning und Bernhard Hoecker diese Frage, die erwartungsgemäß einige witzige Antworten zur Folge hatte. Vom Gynäkologen bis zum Briefträger, sämtliche Lösungsansätze hatten ein bekannt ironisches "Nein" des Moderators Hugo Egon Balder zur Folge. Kurz vor der Auflösung durch den Moderator hatte Wigald Boning dann aber einen Geistesblitz und konnte die Frage doch noch beantworten. Als Höhepunkt führte Boning zusammen mit Bernhard Hoecker den Griff vor und hatte die Lacher auf seiner Seite. Gerüchte besagen, dass für den TV-Comedian bereits erste Anfragen verschiedener Bundesligisten vorliegen.


Geschrieben von: Hans-Michael Raiser
Donnerstag, 01 März 2007








Kontakt

  • TSG Schwerathletik Herdecke e.V.Postfach 1525
    58305 Herdecke
  • TrainingszentrumGoethestr. 14
    58313 Herdecke
    Telefon: 02330-13347
    Telefax: 02330-607295
  • WettkampfstätteBleichsteinhalle Herdecke
    Hengsteyseestraße 26
    58313 Herdecke

Links

Deutscher Ringer-Bund
Ringerverband NRW Landessportbund

Gallerie

weitere Fotos ...